KGS News

Fes­ti­val der Straßen­küns­te in Al­to­na

NEU IM KI­NO: Kö­ni­gin der Wüs­te

Bo­ris Bo­jt­schen­ko in Ham­burg

4.9.2015, Ham­burg: Vom 4. bis 6. Sep­tem­ber 2015 fin­det in Al­to­na die fünf­te Aus­ga­be von STAMP, dem in­ter­na­tio­na­len Fes­ti­val der Straßen­küns­te, statt
3.9.2015: „Kö­ni­gin der Wüs­te“: Aben­teu­er-Epos mit Ni­co­le Kid­man als Ger­tru­de Bell, die als „weib­li­cher La­wrence von Ara­bi­en“ in die Ge­schich­te ein­ging. Spek­ta­ku­lä­re Land­schafts­auf­nah­men sind zu se­hen, die Re­gie führ­te Wer­ner Her­zog
1.9.2015: Der Hei­ler und spi­ri­tu­el­le Leh­rer Bo­ris Bo­jt­schen­ko (Fo­to) aus Russ­land lei­tet zwei Se­mi­na­re in Ham­burg. Das ers­te Se­mi­nar „Tran­ce-Selbst­re­gu­la­ti­on – Rei­ni­gung, Auf­bau und Hei­lung vom Kör­per“ fin­det Mit­te Sep­tem­ber statt

Le­ben im Jetzt!

Lan­ge ha­ben sei­ne Fans dar­auf ge­war­tet: Eck­hart Tol­le, spi­ri­tu­el­ler Leh­rer und Best­sel­ler­au­tor, kommt im Herbst wie­der nach Deutsch­land. Durch sei­ne Ver­öf­f­ent­li­chun­gen ist ei­nem brei­ten Pu­b­li­kum be­kannt, wie ei­ne tief­grei­fen­de in­ne­re Wand­lung – als er 29 Jah­re alt war – sein Le­ben auf ra­di­ka­le Wei­se ver­än­dert hat. Ei­ni­ge Jah­re brach­te er da­mit zu, die­se Wand­lung zu ver­s­te­hen, zu in­te­grie­ren und zu ver­tie­fen – es war der Be­ginn ei­ner in­ten­si­ven in­ne­ren Rei­se.


Prä­senz durch Be­we­gung

Kim Eng, Ehe­frau und Part­ne­rin von Eck­hart Tol­le, lädt ein zu ei­ner Rei­se, auf der die Freu­de am Sein neu ent­deckt wer­den darf – ein Zu­stand sprühen­der Le­ben­dig­keit und in­ne­ren Frie­dens, in dem man sich ein­fach nur auf den ge­gen­wär­ti­gen Mo­ment ein­zu­schwin­gen braucht. Wie Be­we­gung zum Sein im Hier und Jetzt ver­hilft, ver­mit­telt Kim Eng in ih­rem Work­shop An­fang Ok­to­ber


Yo­ga für ei­nen ent­spann­ten All­tag!

Für Neu­lin­ge und Fort­ge­schrit­te­ne, Yo­gis und Yo­gi­nis, Kin­der, Se­nio­ren, Fa­mi­li­en, sport­li­che oder in der Be­we­gungs­fähig­keit ein­ge­schränk­te Men­schen: Für al­le gibt es das pas­sen­de Yo­ga. Ken­nen­ler­nen und aus­pro­bie­ren kann man zahl­rei­che For­men auf der Yo­ga­fair 2015, die ein brei­tes An­ge­bot an kos­ten­lo­sen Mes­se­work­shops prä­sen­tiert.


Hei­lung mit Got­tes Kraft

Lie­be, Ver­trau­en, Ge­duld – das sind wich­ti­ge As­pek­te, die Hei­lungs­pro­zes­se un­ter­s­tüt­zen und Hei­lung mög­lich ma­chen. Für Ja­na Haas be­deu­tet lie­be­vol­ler Glau­be, sich in je­der Le­bens­la­ge mit dem Höhe­ren ver­bun­den zu wis­sen – denn so kön­nen sich uns un­se­re in­di­vi­du­el­len Zu­gän­ge zu Er­kennt­nis, Weis­heit, Lie­be, Frie­den und Glück öff­nen.


Will­kom­men im Club!

An­fang Ok­to­ber ist Kyle Gray wie­der in Ham­burg, die­ses Mal lädt er zum „An­gel Club“ ein. Ei­nen Abend lang kön­nen sich Gleich­ge­sinn­te aus­tau­schen, über ver­schie­de­ne The­men sp­re­chen, ge­mein­sam me­di­tie­ren und von­ein­an­der ler­nen. Das dar­auf fol­gen­de Ta­ges­se­mi­nar ist dem The­ma Ver­ge­bung ge­wid­met


Die Rei­se nach in­nen

Ih­re ei­ge­ne Ge­schich­te hat die Ame­ri­ka­ne­rin Bran­don Bays da­zu ge­bracht, sich in­ten­siv mit der Ent­s­te­hung von Krank­heit und de­ren um­fas­sen­den Hei­lungs­pro­zes­sen aus­ein­an­der­zu­set­zen. Als sie an ei­nem Tu­mor er­krank­te, be­gab sie sich auf die Rei­se in ihr In­ners­tes und fand her­aus, wie auf Zel­l­e­be­ne al­te Blo­cka­den und Schmerz auf­gelöst wer­den kön­nen. Ent­wi­ckelt hat Bran­don Bays dar­aus ei­nen für je­den Men­schen nach­voll­zieh­ba­ren Pro­zess: The Jour­ney.


Du bist viel mehr, als du denkst!

Um un­se­re wah­re Na­tur zu ent­de­cken, müs­sen wir den Blick nach in­nen rich­ten. Ein Weg dort­hin ist Rei­ki. Bar­ba­ra Si­mons­ohn, Ham­bur­ger Rei­ki­meis­te­rin und -leh­re­rin, weiß um die­se wohl­tu­en­de und kraft­vol­le Wir­kung der ur­al­ten ja­pa­ni­schen Heil­me­tho­de, die sÍie seit Jahr­zehn­ten nutzt und lehrt. Im Ok­to­ber fin­det wie­der ein Ein­wei­hungs­kurs in den I. Rei­ki­grad statt – In­ter­es­sen­ten sind auch schon zum Vor­trags­abend miÍt Pro­be­be­hand­lun­gen will­kom­men


Tanz auf der Büh­ne des Le­bens

Lor­ca Si­mons gehör­te zum engs­ten Kreis um Ga­bri­el­le Roth (1941 – 2012), der Be­grün­de­rin der 5Rhyth­men. Sie kam als furcht­lo­se Tän­ze­rin und ge­bo­re­ne Schau­spie­le­rin in jun­gen Jah­ren zu ihr und tanzt den Tanz der 5Rhyth­men nach wie vor mit großer Lei­den­schaft. Im Sep­tem­ber kommt Lor­ca Si­mons für ei­nen Work­shop nach Ham­burg – will­kom­men ist, wer das Tan­zen liebt und sich die­se Chan­ce zu in­ne­rem Wachs­tum nicht ent­ge­hen las­sen möch­te!


Ein in­ne­rer Raum des Frie­dens und der Lie­be

Je­der kann die lie­be­vol­le, wei­se Füh­rung der En­gel er­fah­ren und ein Le­ben vol­ler Wun­der füh­ren. Das ist die Bot­schaft von Alex­an­dra Strü­ven, die mit 23 Jah­ren er­fährt, dass sie an ei­nem Ge­hirn­tu­mor er­krankt ist. Für die jun­ge Frau ein ra­di­ka­ler Weck­ruf, der zu ih­rem per­sön­li­chen „An­gel Call“ wird.


„Schau mir in die Au­gen“

Wer sich bei ei­ner Part­ner­ver­mitt­lung an­mel­det, möch­te sich so schön, so hipp, so klug und in­ter­es­sant wie mög­lich dar­s­tel­len. Nicht sel­ten ver­sp­re­chen die Fo­tos und das ins Netz ge­stell­te Pro­fil mehr, als die Wirk­lich­keit hal­ten kann. War­um al­so nicht gleich ehr­lich und au­t­hen­tisch sein? Auf ei­ner „Ey­e­ga­zing-Par­ty“, wie sie Adi­ma Chris­ti­na Götz seit ei­ni­gen Mo­na­ten in Ham­burg lei­tet, ist das mög­lich. In ei­nem si­che­ren Rah­men be­geg­nen sich Men­schen wie beim be­kann­ten Speed­da­ting und schau­en sich oh­ne zu sp­re­chen in die Au­gen.


Wah­re Lie­be

Wie kön­nen wir wah­re Lie­be in un­ser Le­ben ho­len? Chuck Spez­za­no – der al­le Tü­cken in­ne­rer Sa­bo­ta­ge­tech­ni­ken kennt und ein un­trüg­li­ches Ge­spür für wah­re Lie­be hat – bringt Licht ins Dun­kel un­se­rer Ängs­te, die uns da­von ab­hal­ten, die­se Lie­be in un­ser Le­ben zu las­sen. Sein Vor­trag und sein Se­mi­nar im Sep­tem­ber in Ham­burg dre­hen sich ein­mal mehr um das, was uns al­le be­wegt: ein glück­li­ches Le­ben und er­füll­te Part­ner­schaf­ten


Flü­gel­schlag der See­le

Er zählt zu den viel­s­ei­tigs­ten Mu­si­kern un­se­rer Zeit: Mar­kus Stock­hau­sen ist als Trom­pe­ten­so­list, Im­pro­vi­sa­tor und Kom­po­nist im Jazz ge­nau­so zu Hau­se wie in der zeit­genös­si­schen und der klas­si­schen Mu­sik. 25 Jah­re lang ar­bei­te­te er in­ten­siv mit sei­nem Va­ter, dem Kom­po­nis­ten Karl­heinz Stock­hau­sen, zu­sam­men, der zahl­rei­che Wer­ke für ihn schrieb. Mar­kus Stock­hau­sen ist im­mer wie­der als Mit­glied und Lei­ter ver­schie­de­ner Im­pro­vi­sa­ti­ons- und Jazz­for­ma­tio­nen her­vor­ge­t­re­ten.


Stark wie ein Phö­nix

Neue For­schun­gen zum post­trau­ma­ti­schen Wachs­tum eröff­nen ei­ne re­vo­lu­ti­onä­re und über­ra­schen­de Sicht auf das The­ma Trau­ma. Men­schen kön­nen auch nach schwers­ten Kri­sen Weis­heit und Kraft schöp­fen, um sich ihr Le­ben wie­der neu auf­zu­bau­en. Mit den rich­ti­gen Stra­te­gi­en sind sie so­gar in der La­ge, an den Kri­sen in­ner­lich zu wach­sen. Mi­chae­la Haas er­klärt das Phä­no­men an­hand von zwölf ein­drucks­vol­len Por­träts, die sie in ih­rem neu­en Buch ver­öf­fent­licht.


„Wir sind ein Teil der Na­tur“

Le­ben mit und in der Na­tur – der Eth­no­bo­ta­ni­ker und Kul­tur­an­thro­po­lo­ge Wolf-Die­ter Storl ist im­mer ganz dicht dran. Mit sei­ner Fa­mi­lie lebt der Au­tor meh­re­rer Bücher zum The­ma Um­gang mit der Na­tur auf ei­nem ab­ge­le­ge­nen Hof im All­gäu, wo er sich nach mehr­jäh­ri­gen Auf­ent­hal­ten in Fern­ost – zu­letzt zwei Jah­re in In­di­en – und im ost­frie­si­schen Moor nie­der­ge­las­sen hat


Himm­li­sche Kon­stel­la­tio­nen im Sep­tem­ber 2015

Mar­kus Jeh­le, As­tro­lo­ge und Au­tor in Ber­lin, be­schreibt hier je­den Mo­nat die ak­tu­el­len Trends, die sich aus den Pla­ne­ten­zy­klen er­ge­ben und für uns al­le gel­ten. Man­ches be­trifft Sie per­sön­lich stär­ker, man­ches we­ni­ger, je nach den in­di­vi­du­el­len Kon­s­tel­la­tio­nen Ih­res Ge­burts­ho­ro­skops


Der Ma­ya-Ka­len­der

Die en­er­ge­ti­schen Wirk­kräf­te der Zeit nach dem Ma­ya-Ka­len­der für die Zei­t vom 23. Au­gust bis zum 19. Sep­tem­ber 2015 wer­den vor­ge­stellt von Jür­gen Kno­op

 


KURZ UND BUNT

„IST DAS WAHR?“



DIE BES­TEN JAH­RE LIE­GEN VOR DIR!



MÖN­CHE STREU­EN SAND­MAN­DA­LA



SHI­ATSU ZUR GE­SUND­HEITS­PFLE­GE



15. ALE­GRIA BIO­DAN­ZA FES­TI­VAL



NA­TUR AUF GROSS­LEIN­WAND



ZU­RÜCK ZUR EI­GE­NEN QUEL­LE



PRO­BLE­ME LÖ­SEN – ZIE­LE ER­REI­CHEN



EIN­LA­DUNG ZUM HOF­FEST IN OT­TEN­SEN



NACHT DER KIR­CHEN



NOL­DE IN HAM­BURG



SA­T­SANG MIT LI­SA



ENT­DE­CKE DAS LICHT IN DIR



FRIE­DEN SCHEN­KEN



PART­NER­SCHAFT UND SPI­RI­TUA­LITÄT



VI­SIO­NEN „ZEIT­GENÖS­SI­SCHER“ AFRI­KA­NI­SCHER KUNST



WEIS­HEIT DES VER­ZEI­HENS



20 JAH­RE DACH­VER­BAND GEIS­TI­GES HEI­LEN



EIN LE­BEN VOL­LER LEICH­TIG­KEIT



HEIL­THE­RA­PEU­TI­SCHE WO­CHE



LEX VAN SO­ME­REN AUF TOUR



MO­DERN LIFE SCHOOL: LE­SUNG UND DIS­KUS­SI­ON



JAH­RES­GRUP­PE „DIE ENT­SCHEI­DUNG“



RON­CAL­LI: STAU­NEN UND TRÄUM­EN



ME­DI­TA­TI­ONS­SONN­TAG IN DER CI­TY



COA­CHING KOM­PAKT



TANZ AUF DER BÜH­NE DES LE­BENS



VON FI­SCHERN UND IH­REN FRAU­EN



DER WEG DES HER­ZENS



HEI­LUNG MIT GOT­TES KRAFT



HEI­LUNG DURCH RÜCK­VER­BIN­DUNG



JETZT im Vor­ver­kauf: Eck­hart Tol­le in Ham­burg und in Karls­ru­he



IN­SPI­RA­TI­ONS­KRAFT WAS­SER



PSY­CHO­THE­RA­PEU­TI­SCHE HEI­LERLAUB­NIS



DIE SCHAT­TEN­SEI­TEN DER MO­DE